Diese Ausweise können LEBEN RETTEN!

Was ist ein Notfallpass?

Ein Notfallpass ist ein Ausweis, der Ersthelfern, Rettungskräften oder Ärzten im Falle eines Unfalls mit allen wichtigen Informationen über den Patienten versorgt. Falls dieser für den Augenblick oder dauerhaft nicht in der Lage sein sollte selbst Auskunft geben zu können.

Gerade Patienten, die an chronischen Erkrankungen wie beispielsweise an COPD oder Asthma leiden werden von ihrem behandelnden Facharzt oft aufgefordert, einen solchen Ausweis bei sich zu tragen.

Covid Zertifikat

Sichern Sie sich Ihren Impfnachweis im Scheckkartenformat.

In der Corona-Krise ist das Ausweisen mittels EU Impfzertifikat oder EU Impfausweis zum Beispiel wegen der 2G- oder 3G-Regel in vielen Situationen erforderlich. Doch nicht immer hat man sein Smartphone mit der CovPass App oder Corona-Warn-App parat oder einen Ausdruck als Din-A4 Zettel dabei.

Diese Karte ist Ideal nicht nur als Backup für Erwachsene, sondern auch für Schüler und Kinder sowie alle Senioren.

Alle 
Krankheiten & Medikamente 
auf einen Blick

Folgende Informationen können auf einem Notfallpass festgehalten werden:

  • Name und Geburtsdatum des Patienten
  • ein Lichtbild
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Chronische Erkrankungen
  • Medikamente, auf die der Patient angewiesen ist
  • Blutgruppe des Patienten
  • Kontaktdaten von Angehörigen
  • Informationen über Personen, die auf die Hilfe des Patienten angewiesen sind und die gegebenenfalls anderweitig versorgt werden müssen.
  • Sonstige Informationen, die der Passinhaber für wichtig hält.

“Da ich selbst an COPD erkrankte und schon die eine oder andere Situation hatte, in der ich mir dachte, wenn ich nun hier umfalle, weiß niemand an welcher Krankheit ich leide oder auf welche Medikamente ich angewiesen bin. 

Und da wusste ich, hier muss sich etwas ändern”

Dominik Syma, CEO